ETF Sparplan anlegen beim comdirect Depot

Comdirect Sparplan anlegen

Die comdirect ist eine der größten Direktbanken in Deutschland. Neben dem kostenlosen Girokonto ist das Wertpapierdepot eines der beliebtesten Produkte der Bank.

Besonders interessant ist das comdirect Bank Depot durch die vielen ETF-Sparpläne, die ohne Order- bzw. Kaufgebühren angelegt werden können. Langfristig erzielt man durch die fehlenden Gebühren eine höhere Rendite.

Wir erklären in diesem Beitrag, wie man einen ETF-Sparplan bei der comdirect anlegen kann und geben ein paar Tipps, wie man  die kostenlosen Sparpläne einfacher findet.

In unserer Anleitung zeigen wir jeden Schritt anhand von Screenshots vom comdirect Depot. Für die Eröffnung eines Sparplans bei der comdirect benötigt man nur ca. 4 Minuten, kann sich jedoch viele Jahre am Sparen erfreuen.

Wie man wenigen Schritten einen ETF-Sparplan bei der comdirect Bank anlegt

Um einen ETF-Sparplan bei der comdirect anlegen zu können, benötigt man ein Wertpapierdepot bei der Bank. Ein Girokonto reicht nicht für die Eröffnung eines Sparplans, da die gekauften Wertpapiere in einem Depot verwahrt werden müssen. Wir haben das Depot der comdirect selbst getestet und stellen unsere Erfahrungen und die wichtigsten Konditionen in einem Test des Depots vor: comdirect Depot Test

Hat man bereits ein Wertpapierdepot bei der Direktbank, muss man sich zum anlegen eines Sparplans einloggen. Im online Bereich der comdirect findet man unter dem Menüpunkt "Geldanlage" den Punkt "Wertpapiersparplan" (siehe Bild).

Klickt man auf den Menüpunkt "Wertpapiersparplan" öffnet sich eine Übersicht, in der eventuell vorhandene Sparpläne angezeigt werden. In dieser Übersicht sieht man nicht nur vorhandene ETF-, sondern ebenfalls Fonds-, Zertifikate- oder eventuelle Aktiensparpläne

Durch einen Klick auf den Button "Weiteren Sparplan einrichten", gelangt man zu einer Seite, auf der man seine monatliche Sparrate wählen soll. Nachdem man eine Sparrate von mindestens 25€ angegeben hat, gelangt man zur folgenden Seite:

Wir haben bei der vorherigen Auswahl eine Sparrate von 50€ angegeben, weshalb sich zwei Felder zur Eingabe einer WKN (Wertpapierkennnummer) öffnen. Es ist nicht verpflichtend die geplante Sparrate auf mehrere Fonds aufzuteilen, aber die comdirect offeriert durch das zweite Feld bereits jetzt diese Möglichkeit.

Wenn man bereits jetzt weiß, welchen ETF.Sparplan man eröffnen möchte und die WKN des sparplanfähigen ETFs bekannt ist, dann kann man diese in eines der Felder eintippen und ein paar Schritte sparen. Ansonsten bietet die comdirect eine Wertpapiersuche an, die wir im Folgenden zeigen.

Tipp: Die Suchfunktion für (kostenlose) Sparpläne ist bei der comdirect nicht ganz so gut gelungen wie z.B. beim Depot der Consorsbank. Sollten Sie vorhaben einen kostenlosen ETF-Sparplan bei der comdirect einzurichten, suchen Sie am besten zuerst über folgenden Link (Top-Preis ETFs comdirect) ein geeigneten Sparplan und notieren sich die WKN. Beim Anlegen des Sparplans finden Sie den gewählten ETF dann ganz leicht über die WKN und sparen sich die umständliche Suchfunktion.

Leider findet man die jährlichen Kosten jedes ETFs (TER Total Expanse Ratio) erst auf der Detailseite und nicht bereits in der Übersicht. Dies hat die Consorsbank bei ihren Sparplänen besser und transparenter gelöst.

 

Nutzen Sie die Suchfunktion der comdirect, gelangen Sie zu einer dem Bild oben ähnlichen Übersicht. Möchten Sie nur ETF-Sparpläne angezeigt bekommen, können Sie dies über das Feld "Wertpapiertyp" einstellen. Wer Gebühren sparen möchte, sollte außerdem über das Feld "ETF-Kategorien" einstellen, dass nur die Top-Preis ETFs angezeigt werden. Nur bei diesen ETF-Sparplänen verzichtet die comdirect auf die Order- bzw. Kaufgebühren, was bei der langfristigen Geldanlage einen großen Vorteil in Form von gesparten Gebühren bedeutet.

Hat man sich für einen ETF entschieden und möchte diesen regelmäßig als Sparplan besparen, markiert man den ETF (bzw. mehrere, wenn man die Sparrate aufteilen möchte) und klickt auf den gelben Button "Auswahl übernehmen".

Auf der folgenden Seite (Bild oben) wird einem der gewählte Sparplan und die anfallenden Sparplangebühren angezeigt. Bei den von uns als Beispiel gewählten ETF fällt keine Provison bzw. kein Kaufaufschlag an, da es sich um einen Top-Preis ETF handelt, bei dem die comdirect auf Kaufgebühren verzichtet.

Auf der Seite kann man außerdem noch eine Dynamisierung der Sparrate einstellen. Wählt man z.B. eine Dynamisierung von 5%, so steigt die Sparrate jedes Jahr automatisch um 5% an. Wir halten die automatische Steigerung der Sparrate jedoch in vielen Fällen für sinnlos. Möchte man monatlich mehr Geld sparen (und hat die möglichen Mittel dafür) kann man  zur besseren Streuung lieber noch einen anderen ETF-Sparplan anlegen. 

Weiter unten auf der Seite muss man wie bei allen Wertpapieranlangen bestätigen, dass man die online zur Verfügung gestellten Verkaufsprospekte gelesen hat. Diesen Bereich haben wir etwas abgeschnitten. Über den Button "Weiter" gelangt man zu den Sparplandaten:

Bei den Sparplandaten kann man dem Sparplan optional einen Namen zuweisen. Die Bezeichnung eines Sparplans macht Sinn, da der gewählte Name als Verwendungszweck der Buchung angegeben wird. Lässt man die comdirect die Sparrate vom Girokonto abbuchen und hat mehrere Sparpläne, hilft ein gewählter Sparplanname (wie z.B. ETF Afrika comdirect) der schnelleren Zuordnung der Abbuchung.

Außerdem kann man einstellen in welchen Intervallen der Sparplan bespart werden soll. Man kann z.B. jeden Monat oder auch nur alle zwei oder drei Monate sparen. Beim Kauftag stehen einige Tage, wie z.B. der 1te oder 15te zur Verfügung. Am besten wählt man einen Tag kurz nach der Buchung des Gehalts, sodass das eigene Konto ausreichend gedeckt ist.

Beim Feld "Erster Kauf" kann ein Starttermin für die Besparung des Sparplans angegeben werden. Man kann somit bereits jetzt einen Sparplan eröffnen, aber mit dem Sparen erst in einigen Monaten beginnen, falls man erst dann die notwendigen finanziellen Mittel hat. Durch das Feld "Letzter Kauf" lässt sich der Sparplan bereits bei der Eröffnung befristen. Dies halten wir jedoch nur in sehr wenigen Fällen für sinnvoll. Einen Wertpapiersparplan sollte man als langfrsitige Anlage (idealerweise mindestens 8 bis 10 Jahre) sehen.

Als letzten Punkt bei der Anlage des Sparplans bietet die comdirect noch an, ob die fällige Sparrate vom Verrechnungskonto (also das zum Depot gehörende Verrechnungskonto bei der comdirect) oder von einem Girokonto bei der comdirect oder einer anderen Bank bzw. Sparkasse eingezogen werden soll. Ist man mit allen Eingaben zufrieden, kann man die Eröffnung des ETF-Sparplans über den Button "Weiter" abschließen. 

 

 

Abgeschlossen und verbindlich ist die Einrichtung des Sparplans allerdings erst mit der Eingabe einer TAN. 

Eine feste Laufzeit eines Fonds- oder ETF-Sparplans gibt es bei der comdirect nicht. Man kann diese Sparpläne jederzeit im online Bereich kostenlos beenden. Die bis dahin erworbenen Anteile des ETFs verbleiben im Depot, bis sie verkauft oder übertragen werden. Ein ETF-Sparplan ist somit eine flexible Anlage und mit keiner Aufwendigen und kostenpflichtigen Kündigung wie z.B. bei einer Lebensversicherung verbunden.

Allerdings sollte man bei Eröffnung eines ETF-Sparplan am besten von einer Anlagezeit von ca. 8 bis 10 Jahren ausgehen. Für kurzfristige Anlagezeiträume sind ETFs nicht geeignet. Mit ETFs kann man zwar kurzfristig Gewinne, aber eben auch Verluste erzielen. Desto länger man spart, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit eine ansprechende Rendite zu erzielen (wenn man einen soliden ETF und keinen sehr speziellen Indexfonds gewählt hat).

Wir hoffen die Einrichtung eines ETF-Sparplans bei der comdirect verständlich erklärt zu haben. Weitere Informationen über das comdirect Depot erhalten Sie hier.