comdirect Depot im Test - Unsere Erfahrungen

Das Depot der comdirect auf Herz und Niere geprüft

Die comdirect ist ein Tochterunternehmen der Commerzbank und bietet bereits seit einigen Jahren ein kostenloses Wertpapierdepot.

Unser Team hat das Depot selbst eröffnet und seitdem ausgiebig getestet. Hier nennen wir unsere Erfahrungen mit dem Depot der comdirect. Wir klären Sie über die Vor- und Nachteile des Angebotes auf und zeigen Ihnen die genauen Konditionen und Kosten des Depots.


 comdirect TestsiegerFolgendes erfahren Sie im comdirect Depot Test:

  • Wie sind unsere Erfahrungen mit dem comdirect Depot?
  • Gibt es Depotführungsgebühren und wie sind die Konditionen generell?
  • Was kostet es Aktien und andere Wertpapiere über die comdirect zu kaufen?
  • Werden (kostenlose) Sparpläne angeboten?
  • Ist das Wertpapierdepot für mich geeignet?

comdirect Bank

Aktuelles:

  • 12 Monate Trades nur 3,90€ für Neukunden

Vorteile und Nachteile des Depots der comdirect im Überblick

Schnell Navigation

  1. Kleines Fazit
  2. Konditionen im Detail
  3. Gebühren Kauf / Verkauf
  4. Sparpläne
  5. Sicherheit
  6. Sonstiges

gut Keine Depotgebühr für mindestens 3 Jahre

gut Gutes Sparplanangebot und einige kostenlose ETF-Sparpläne

gut Sehr gute Bedienbarkeit, innovatives online Banking und gutes Callcenter

gut Häufig Prämien zur Eröffnung und Aktionen mit vergünstigten Gebühren

schlecht Orderentgelte können nicht mit Profi Depot mithalten

 

Test & Erfahrungen mit dem Wertpapierdepot

Die comdirect ist eine der größten Direktbanken in Deutschland und dürfte vermutlich den meisten Personen bereits bekannt sein. Wir haben das Depotkonto für diesen Test eröffnet und nutzen es seitdem regelmäßig. Die folgenden Screenshots sollen bessere Einblicke in das Depot des online Broker geben.

Screenshots aus dem comdirect Bank Depot

  • Comdirect Depot Startseite

    Comdirect Depot Startseite

  • Depotübersicht und Menüstruktur

    Depotübersicht und Menüstruktur

  • Orderaufgabe bei der comdirect

    Orderaufgabe bei der comdirect

  • Neue Kauforder aufgeben

    Neue Kauforder aufgeben

  • Wertpapiersuche bei der comdirect

    Wertpapiersuche bei der comdirect

  • Handelsplatzauswahl und Orderaufgabe

    Handelsplatzauswahl und Orderaufgabe

  • Limitarten und Orderzusätze

    Limitarten und Orderzusätze

  • Comdirect Ordererteilung

    Comdirect Ordererteilung

  • Comdirect Wertpapiersparplan anlegen

    Comdirect Wertpapiersparplan anlegen

  • Comdirect Sparplan einrichten

    Comdirect Sparplan einrichten

  • Sparplan Suche

    Sparplan Suche

  • ETF Sparpläne ohne Kaufgebühren

    ETF Sparpläne ohne Kaufgebühren

  • Sparrate auf Sparpläne aufteilen

    Sparrate auf Sparpläne aufteilen

  • Sparplan Ausführungsdetails

    Sparplan Ausführungsdetails

Besonders gut gefällt uns die leichte Bedienbarkeit. Im Onlinebanking Bereich der Comdirect findet man sich schnell zurecht und auch das Kaufen von Wertpapieren und das Anlegen von Sparplänen stellt auch für Anfänger kein Problem dar. Die gesamte Bedienung ist sehr intuitiv. Bleiben dennoch Fragen offen, so ist die Erreichbarkeit des Callcenters sehr gut und die Antworten (zumindest bei unseren Tests) voll und ganz zufriedenstellend.

Die Kaufgebühren der comdirect sind in Ordnung. Für Profitrader gibt es viele günstigere Angebote, die sich von der Bedienbarkeit und vom ganzen Service her jedoch nicht mit der comdirect messen können.

Gut gefällt uns außerdem das Sparplanangebot der comdirect. Die Bank bietet eine große Auswahl an Fonds- und ETF-Sparplänen, von denen über 40 ETFs sogar kostenlos bespart werden können.

Konditionsübersicht comdirect Depot

   
 

comdirect Bank

Depotgebühr 1,95€ - pro Monat. Für 3 Jahre kostenlos. Danach ab 2 Trades pro Quartal oder mit Girokonto oder bei Wertpapiersparplan kostenlos
Aktionen

3,90€ - Depot-Neukunden handeln im ersten Jahr für nur 3,90€

Orderentgelt:

 Gebühren für den (Ver)Kauf von Wertpapieren

Basisprovision
4,90€
+ variables Entgelt
0,25% - Bezogen auf den Kaufwert. Min 5€ und max. 55€
+ Handelsplatz
Je nach Börsenplatz - z.B. Xetra 0,0015% (min 1,50€), sonstige Inlandsbörse 0,0025% (min 2,50€)
(+ fremde Kosten) 0,08% - Die comdirect reicht Malercourtage und andere Fremdkosten weiter. I.d.R. ca. 0,08% vom Umsatzvolumen
(+ Telefonzuschlag)

9,99€ - Zuschlag nur bei Orderaufgabe per Telefon

Trading: Trading: Limits, Software und Co
Limits 0€ - Das Setzen, Ändern oder Streichen von Limits ist kostenlos
Limitarten  

Vergünstigter Handel:

 Vergünstigter Handel

Vieltrader-Rabatt 0,15% - Rabatt auf Orderentgelte ab 125 Trades pro Vorhalbjahr. Zeitraum jeweils vom 01.04 - 30.09. sowie 01.10. - 31.03.
reduziertes Entgelt 50% - In den ersten 6 Monaten 50% Rabatt auf Ordergebühr (Basisprovision + variables Entgelt) an allen deutschen Börsenplätzen sowie außerbörslich außer Eurex.

 

Sparpläne:

 

Sparpläne

ETF Sparplan
1,50% - Des Sparbetrages. Max 4,90€ (ggf. abzgl. Vieltrader-Rabatt)
Fonds Sparplan
ab 0€ - Reduzierter Ausgabeaufschlag. Discount mind. 50% und maximal 100%
Zertifikate Sparplan
1,50% - Des Sparbetrages. Max 4,90€ (ggf. abzgl. Vieltrader-Rabatt)
Sparraten ab 25€ - Erhöhung / Dynamisierung möglich

 

Sonstiges:

 

Sonstiges

Wertpapierkredit 5,67% - Effektivzinssatz. Wertpapiere im Depot können beliehen werden. Erst ab Depotvolumen von 3.000€ möglich.
Auslandsbörsen Ja - Handel an 46 Auslandsbörsen möglich
Entgelt Ausland 7,90€ - zzgl. 0,25% der Ordervolumens (min 12,90€ und max 62,90€)
Besonderheiten
  • Ungefähr 90 ETF-Sparpläne ohne Kaufgebühren
  • Fondssparpläne mit Discount auf Agio (Ausgabeaufschlag)
  • 15% Vieltraderrabatt auf die Ordergebühren möglich
Kontakt Comdirect
comdirect bank AG
Pascalkehre 15
25451 Quickborn
Telefon: 04106 - 70 88
Telefax: 04106 - 708 25 85
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zum Anbieter

Welche Kosten entstehen beim Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren bei der comdirect?

Die comdirect wird mit um 50% reduzierte Ordergebühren in den ersten sechs Monaten und Orderkosten ab 4,95€. Wir wollen uns anschauen, wie hoch die Orderkosten normalerweise sind und worauf man bei der Ordererteilung achten muss.

Die Basisprovision beträgt bei der comdirect 4,90€ je Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren (z.B. Aktien). Hinzu kommt ein variables Entgelt in Höhe von 0,25% (mindestens 5€ und maximal 55€), welches sich auf das Volumen des Auftrages bezieht. Bei einem Wertpapierkauf über 4.000€ würden somit 5€ für das variable Entgelt anfallen. Dies Entgelt liegt auf dem Niveau vieler anderer Direktbanken.

Zusätzlich fallen fremde Kosten bei einem Kauf oder Verkauf an. Diese Kosten werden nicht von der comdirect erhoben oder beeinflusst und direkt an den Kunden weitergegeben. Diese Fremdkosten beim Börsenhandel setzen sich hauptsächlich aus den Börsenplatzgebühren und einer eventuellen Maklercourtage zusammen.

Einige andere Anbieter nehmen Pauschalen und stellen ihren Kunden nicht die direkten Fremdgebühren in Rechnung. Nach unseren Erfahrungen schneidet man allerdings in den meisten Fällen besser ab, wenn die Bank die Fremdgebühren dem Kunden direkt belastet und keine Pauschalpreise für den Börsenplatz oder eventuelle Fremdgebühren nimmt.


Orderkosten Check

Transparente Gebühren beim Depot der comdirect. In den ersten sechs Monaten kann besonders günstig gehandelt werden. Die Basisprovision und auch das variable Entgelt werden um 50% reduziert. Danach sind die Preise weiterhin gut. Häufig bietet die comdirect einen vergünstigten Handel für bestimmte Produkte (z.B. keine oder vergünstigte Kaufgebühren für ETFs oder Optionsscheine eines bestimmten Emittenten) an. Die Preise und der Gebühren der comdirect sind insgesamt klar und eindeutig geregelt. Negative Überraschungen gibt es nicht.

Kunden, die die Newsletter der Bank lesen oder ab und zu auf der Internetseite vorbeischauen, werden über solche Angebote informiert.


Welche (kostenlosen) Wertpapier-Sparpläne bietet die comdirect an?

Wertpapier-SparplanangebotDie comdirect bietet aktuell ca. 90 ETF Sparpläne und 20 Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag bzw. Kaufgebühren an. Bei den kostenlosen ETF Sparplänen (zur Übersicht) finden sich sogar einige mit einer TER (Total Expense Ratio) von 0%. Die TER gibt die jährlichen Kosten des ETFs bzw. Fonds an, die z.B. durch eine Verwaltungs- oder Managementgebühr anfallen.

Die meisten anderen Broker und Banken verlangen Kaufgebühren bei ihren Sparplänen. Gerade wer langfristig sparen möchte, hat durch die fehlenden Gebühren einen deutlich Vorteil. Langfristig würden die Gebühren ansonsten zu einem großen Kostenblock anschwellen.


 

Wie sicher sind meine Anlagen bei der comdirect Bank?

Die Comdirect ist ein Tochterunternehmen der Commerzbank, die noch die Mehrheit an der inzwischen börsennotierten Konzerntochter hält. Die comdirect Bank wurde bereits 1994 gegründet und ist seit dem Jahre 2000 an der Börse notiert. Anfangs gehörte die comdirect dem Börsensegment "Neuer Markt" an und gehört inzwischen zu den Schwergewichten im S-DAX.

Einlagensicherung Broker & DepotEinlagen (Gelder) bei der comdirect sind zum einen durch die gesetzliche Einlagensicherung und zusätzlich durch einen freiwilligen Einlagensicherungsfonds abgesichert.

  1. Gesetzliche Einlagensicherung: Wie bei Sparguthaben greift die EU-weite gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung bis zu einer Höhe von maximal 100.000 Euro pro Person.
  2. Freiwillige Einlagensicherung: Zusätzlich sind Einlagen (auch über 100.000€ hinaus) über den freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) gesichert.

Die o.g. Einlagensicherung gilt für Girokonten, CFD-Konten, Verrechnungskonten (z.B. vom Depot), Währungskonten und auch Tagesgeldkonten.

Sicherung vom Depotbestand - Einlagensicherung notwendig?

Für Aktien und andere bei der comdirect verwahrte Wertpapiere ist eine Einlagensicherung nicht notwendig. Die Wertpapiere sind Eigentum des Kunden und diesem zuordenbar. Sollte die comdirect tatsächlich mal in eine finanzielle Schieflage geraten, gehören die verwahrten Wertpapiere dem Kunden. Gläubiger der comdirect haben kein Anspruch auf die für Kunden verwahrten Wertpapiere. Kunden können jederzeit die Herausgabe der verwahrten Wertpapiere verlangen und diese auch zum Beispiel zu einer anderen Bank oder einem anderen Broker übertragen.

 

Ist das comdirect Depot das beste Angebot? Welche Alternativen gibt es?

Die comdirect bietet ein gutes Depot für Anfänger und Sparer. Hervorheben wollen wir auch hier die leichte und intuitive Bedienbarkeit des Depots. Dennoch sollen Alternativen je nach Anwendungsbereich bzw. Nutzergruppe kurz vorgestellt werden:

DKB Depot
Flatex Wertpapierdepot
onvista Depot
  • DKB Depot für Fondssparer, da wirklich alle angebotenen Fonds ohne Ausgabeaufschlag angeboten werden.
  • Flatex für Daytrader bzw. den regen Handel, da die Orderkosten günstiger sind.
  • Onvista Bank für Investoren und Leute mit Cash auf dem Verrechnungskonto. Käufe sind (fast) kostenlos möglich.

Sonstiges zum Test der comdirect Bank aus Quickborn

Wir halten das Depot der comdirect gerade für Anfänger für gut geeignet. Die comdirect "überfordert" ihre Kunden nicht, sondern bietet ein Depot mit vielen, aber nicht allen Funktionen an. Profi Tradern wird das Depot vermutlich nicht reichen, auch wenn die comdirect inzwischen Rabatte für Vieltrader und ein CFD-Konto anbietet.

Empfehlen können wir das Depot uneingeschränkt für Anfänger im Depot- und Wertpapierbereich. Der Service und der Kontakt zur comdirect sind als sehr gut zu bezeichnen. Bei unseren Fragen (auch wirklich teils sehr naive Testfragen) wurde uns stets geduldig und kompetent geantwortet. Wir hatten bisher erst einmal eine scheinbar genervte Mitarbeiterin am Telefon.

Die comdirect bietet außerdem eine gute Auswahl an günstigen und zum Teil gebührenfreien ETF-Sparplänen an. Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase ist es eine Überlegung wert regelmäßig mit einem Wertpapiersparplan Geld anzulegen. Kleine monatliche Sparbeträge tun nicht weh und helfen langfristig größere Summen anzusparen.