Targobank Depot im Test - Unsere Erfahrungen

Wertpapierdepot der Targobank im Praxistest

Die Targobank ist eine Filialbank in Deutschland mit etwa 4 Millionen Kunden. Die Bank bietet unter anderem ein kostenloses Depot für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren an. Unser Team hat ein Depot bei der Targobank eröffnet und ausführlich getestet.

In diesem Artikel möchten wir Sie nicht nur über die Konditionen der Bank informieren, sondern Ihnen ebenso unsere Erfahrungen z.B. mit dem Service und der Abwicklung von Aufträgen schildern.


 Welchen gehen wir im Test des Targobank depots nach?

  • Welche Vor- und Nachteile hat das Depot der Targobank?
  • Wie hoch sind die Orderkosten beim Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren?
  • Bietet die Targobank (kostenlose) Wertpapiersparpläne an?
  • Ist das Depot zu empfehlen?

Targobank Depot

 

Aktuelles:

  • 2% Zins auf Tagesgeld bei Depotübertrag!

Die wichtigsten Vor- und Nachteile des Depots der Targobank

Schnell Navigation

  1. Kurzfazit
  2. Konditionen im Detail
  3. Orderkosten
  4. Sparpläne
  5. Nachteile
  6. Empfehlungen

gut Keine Depotführungsgebühren (bei Nutzung online Postfach)

gut Beratung vor Ort möglich (aber teuer)

gut Prämie zum Depotübertrag: 2% auf Tagesgeld oder 0,75% Prämie auf Depotwert

gutGuter telefonischer Service (siehe Erfahrungsbericht unten)

schlecht Online Banking und Brokerage sehr spartanisch gehalten.

schlecht Keine kostenlosen Fonds- oder ETF- Sparpläne

schlechtKein Handel über Auslandsbörsen möglich

Test des Wertpapierdepots der Targobank

Die Targobank besitzt über 350 Filialen in Deutschland. Mit einem Depot bei der Bank kann man sich dort beraten lassen, zahlt dann jedoch höhere Preise als beim selbständigen Handel übers online Banking. Für Anfänger ist das Depot aufgrund der möglichen Beratung dennoch gut geeignet. Die ersten Aufträge kann man bei Bedarf noch mit einem Mitarbeiter vor Ort aufgeben und später vermehrt das günstigere online Brokerage nutzen.

Screenshots aus dem Targobank Depot

  • Targobank Finanzstatus

    Targobank Finanzstatus

  • Targobank Depot Menüstruktur

    Targobank Depot Menüstruktur

  • Targobank Depot Wertpapieruebersicht

    Targobank Depot Wertpapieruebersicht

  • Graphische Darstellung Wertpapierstruktur

    Graphische Darstellung Wertpapierstruktur

  • Targobank Wertpapiere kaufen / verkaufen

    Targobank Wertpapiere kaufen / verkaufen

  • Session TAN bei der Targobank

    Session TAN bei der Targobank

  • Wertpapiere suchen

    Wertpapiere suchen

  • Kauforder aufgeben

    Kauforder aufgeben

  • Orderaufgabe: Gebühren im Blick

    Orderaufgabe: Gebühren im Blick

  • Targobank Order verbindlich erteilen

    Targobank Order verbindlich erteilen

Den Service der Bank können wir (trotz anfänglicher Sekpsis) als gut bewerten. Bei unseren Anfragen konnte uns immer gut geholfen werden. Probleme wurden zügig gelöst.

Das Depot der Targobank ist jedoch nicht nur für Anfänger geeignet. Wer als Neukunde Wertpapiere zur Targobank überträgt, erhält ab einem Depotübertrag von 7.000€ für ein Jahr 2% Zinsen aufs Tagesgeld. Der Aktionszins gilt maximal für den Wert des Depotübertrages bzw. 40.000€.

Konditionen des Wertpapierdepots der Targobank

   
  Targobank Depot
Depotgebühr keine - Kostenlos bei online Postfach Nutzung (oder mind. 50.000€ Depotwert)
Mögliche Prämien

2% - Bei Übertragung von Wertpapieren zur Targobank 2% aufs Tagesgeld. Gilt für Überträge ab 7.000€.

oder

0,75% - Bei Depotwechsel 0,75% auf den Wert der übertragenen Wertpapiere. Bis 1.500€ Prämie möglich.

 Orderentgelt:

 Gebühren für den (Ver)Kauf von Wertpapieren

Ordergebühr
0,25% - bezogen auf den Wert der Order, jedoch mind. 8,90€ und max. 34,90€
+ Handelsplatzgebühr
2€ - 2€ bei Xetra, 3,50€ bei anderen inländischen Börsen
+ zzgl. Fremdgebühren ? - Fremdgebühren wie z.B. Courtage bzw.Transaktionsentgelt der Börse (siehe hier)

Auslandsgebühr

75,00€  - Pauschalbetrag zzgl. fremde Gebühren und Spesen
Telefonorder / Filiale

0,50% - Höhere Ordergebühr bei Aufträgen vor Ort bzw. per Telefon (mind. 34,90€)

Trading: Trading: Limits, Software und Co
Limits 0€ - Das Setzen, Ändern oder Streichen von Limits ist kostenlos
Limitarten  
Handelssoftware Trading nur über Webbrowser. Keine bestimmte Tradingssoftware

Vergünstigter Handel:

 Vergünstigter Handel

Tradegate gebührenfrei - Beim Handelsplatz Tradegate fällt keine Handelsplatzgebühr an.

 

Sparpläne:

 

Sparpläne

Fonds Sparplan
Ja - Fondssparpläne mit bis zu 50% Rabatt auf Ausgabeaufschlag.
Sparraten ab 25€ - Erhöhung / Absenkung oder Beenden der Sparrate jederzeit möglich

 

Sonstiges:

 

Sonstiges

Wertpapierkredit Nein - Kein Wertpapierkredit
Auslandsbörsen Nein - Handel direkt an Auslandsbörsen nicht möglich
Besonderheiten
  • Bank mit über 350 Filialen in Deutschland
  • Beratung vor Ort möglich
  • Immer wieder Aktionen für Neukunden bzw. zum Wertpapierübertrag
Kontakt Targobank

Targobank AG & Co. KGaA

Kasernenstr. 10

40213 Düsseldorf

Tel.: 0211/8984-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 0211/8984-1222
Zum Anbieter

Depotwechsel Angebote 2% Tagesgeld hier oder 0,75% Prämie auf übertragene Fonds hier

Welche Kosten entstehen beim Kauf von Aktien und anderen Wertpapiere bei der Targobank?

Die Targobank unterhält über 300 Filialen in Deutschland, in denen sie auch Beratung anbietet. Aus Kostensicht würden wir allerdings den Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren in den Filialen der Targobank vermeiden. Wer seine Order telefonisch oder in einer Geschäftsstelle aufgibt, zahlt mindestens 34,90€ (0,5% vom Ordervolumen) als Provision. Online sind die Konditionen deutlich besser, die wir im Folgenden betrachten wollen.

Für eine online Wertpapieroder über 4.000€ würden bei der Targobank folgender Transaktionsgebühren anfallen:

0,25% des Orderwertes (mind. 8,90€ und max. 34,90€)

+ Handelsplatzgebühr (z.B. 2€ für Xetra und 3,50€ für eine inländische Regionalbörse) zzgl. fremder Kosten wie z.B. Courtage

 


Orderkosten Check

Günstige Gebühren bei der Targobank: Erteilt man seine Wertpapieraufträge selbständig über den Login-Bereich der Targobank und nicht in der Filiale oder telefonisch, sind die Gebühren relativ günstig. Die Konditionen liegen auf dem Niveau der von uns getesteten Direktbanken und sind sogar noch etwas günstiger als bei der Consorsbank.

Über den Handelsplatz tradegate sind Käufe bzw. Verkäufe ab 8,90€ möglich. Beim Handel über die Plattform Xetra kämen noch 2€ als Handelsplatzgebühr hinzu, so dass man für 10,90€ z.B. Aktien im Wert von 3.000€ kaufen könnte.

Vorteilhaft ist, dass man bei der Orderaufgabe direkt nach der Auswahl des Handelsplatzes die Orderkosten angezeigt bekommt. Man erfährt die Höhe der Kosten somit vor der Ordererteilung und kann diese eventuell durch den Wechsel des Handelsplatzes (z.B. von Frankfurt auf Xetra oder tradegate) senken. Bei vielen anderen Banken und Brokern erfährt man die Höhe der Orderkosten erst aus der späteren Wertpapierabrechnung bzw. hätte sich die genauen Kosten auf eigene Faust vorab aus den Angaben im PLV der Bank berechnen müssen.


Welche (kostenlosen) Wertpapier Sparpläne bietet die Targobank?

Wertpapier-SparplanangebotBei den normalen Orderkosten konnten wir der Targobank noch ein Lob aussprechen. Für eine Filialbank sind die Ordergebühern als wirklich günstig anzusehen.

In Sachen Sparplänen kann die Targobank jedoch nicht mit dem Angebot der Direktbanken mithalten. Von den bei uns vorgestellten Direktbanken bietet fast jede Bank eine Reihe an kostenlosen Fonds- oder ETF-Sparplänen. Diese Fonds lassen sich in Form eines Sparplans kostenlos erwerben.

Über die Targobank kann man ebenfalls in Fonds und ETFs sparen, allerdings fällt bei Fonds immer ein (teilweise reduzierter) Ausgabeaufschlag und bei ETFs Kaufgebühren an. Das Targobank Depot eignet sich daher nicht für Personen, die regelmäßig in ETFs oder Fonds sparen möchten.


 Welche Schächen und Stärken hat das Targobank Depot?

Die Stärken der Targobank liegen in den für eine Filialbank günstigen Ordergebühren. Die günstigen Gebühren gelten zwar nur, wenn man seine Order online erteilt, aber Kunden der Targobank können dennoch zur Not auf einen Berater vor Ort zurückgreifen. Bei einer Direktbank muss man sich im Notfall mit einem Anruf im Callcenter begnügen.

 

Einlagensicherung Broker & DepotNachteile des Targobank Wertpapierdepots

Die Nachteile der Targobank wollen wir nicht unerwähnt lassen. Das Depot hat einige Schwachstellen, die aber nicht jeden Anleger gleichermaßen stören werden.

  1. Keine kostenlosen Sparpläne: Inzwischen bieten viele Direktbanken ihren Kunden kostenlose Fonds- oder ETF-Sparpläne an. Gerade beim langfristigen Sparen sind die Kosten des Produktes besonders wichtig. Das Angebot der Targobank kann in diesem Bereich nicht mithalten und eigent sich daher nur bedingt fürs regelmäßige Sparen in Wertpapiere.
  2. Keine Auslandsbörsen: Der Handel an ausländischen Börsen ist über die Targobank nicht möglich. Die Aktien vieler (kleinerer) ausländischer Unternehmen werden z.B. nur an den Börsen ihres jeweiligen Heimatlandes gehandelt. Mit einem Targobank Depot kann man an diesen ausländischen Börsenplätzen keine Aufträge erteilen.

Die meisten Anleger handeln Wertpapiere allerdings sowieso nur an den hemischen Börsen. Der Handel über einen ausländischen Börsen wird normalerweise nur von erfahrenen Anlegern benötigt. Wir weisen dennoch auf diesen Umstand hin.

 

Welche Alternativen gibt es zum Targobank Depot?

Im vorherigen Abschnitt haben wir auf ein paar Schwächen des Targobank Depots hingewiesen. Hier wollen wir drei Depots vorstellen, die generell zu empfehlen sind und eventuelle Schwächen des Targobank Wertpapierdepots nicht haben.

SBroker-Sparplan
flatex Depot
onvista Depot
  • SBroker Depot: Der SBroker bietet eine große Auswahl an Sparplänen an, bei denen beim Kauf keine Kaufgebühren bzw. Orderentgelte erhoben werden
  • Flatex: Flatex hat sehr günstige Ordergebühren, bietet den Zugang zu vielen Auslandsbörsen und richtet sich an erfahrenere Anleger
  • Onvista Bank: Die Onvista Bank bietet ein großes Angebot an Sparplänen ohne Kaufgebühren. Außerdem können Wertpapieraufträge über Freitrades fast kostenlos ausgeführt werden.

Sonstiges zum Test des Targobank Depots

Die Targobank macht ein solides Depot Angebot. Das Angebot empfiehlt sich aber nicht für Personen, die monatlich in Fonds- oder ETFs sparen möchten und auch nicht für Vieltrader, bei denen die Orderkosten Priorität haben.

Die Depoteröffnung für Minderjährige ist ebenfalls nicht möglich. Aufgrund der fehlenden kostenlosen Sparpläne sollte für den Nachwuchs sowieso das Juniordepot der DKB oder Consorsbank vorgezogen werden.

Die Optik des online-Brokerage-Bereichs sieht leicht eingestaubt aus und wird nicht jedem Anleger zusagen. Allerdings ist die Struktur gut, so dass man sich schnell im Login-Bereich zurechtfindet. Wir raten daher zusätzlich zu den Konditionen auch noch die Screenshots zu betrachten. Wir geben dort Tipps und Eindrücke, die man anderswo nicht erhält.