Trade Republic Broker

Trade Republic Depotwechsel: Was muss man beachten?

Trade Republic ist ein deutscher low-cost-Broker und ermöglicht Kuden inzwischen auch den Depotübertrag von anderen Banken. Es ist somit nicht nur möglich Wertpapiere von Trade Republic zu einer anderen Bank zu übertragen, sondern ebenfalls der Übertrag von Aktien und anderen Wertpapieren zu Trade Republic.

Aufgrund einiger Besonderheiten gibt es es jedoch ein paar Fallstricke beim Depotwechsel zu Trade Republic. Wir erklären was man beachten muss und ob Gebühren für den Übertrag von Wertpapieren anfallen.

Aktuelle Angebote zum Depotwechsel bzw. Wertpapierübertrag zu Trade Republic

Im Gegensatz zu vielen anderen Banken bietet Trade Republic nur sehr selten Prämien zum Depotübertrag an. Trade Republic ist ein absoluter Disountbroker und belohnte selbst das "Freunde werben" lange Zeit nicht. Sollte Trade Republic zukünftig Aktionen zum Depotwechsel anbieten, stellen wir diese hier vor.

  • Aktuell keine Prämie von Trade Republic für den Depotübertrag bzw. Depotwechsel

Wer ein kostenloses Depot eröffnen und für seinen Depotwechsel belohnt werden möchte, sollte sich unseren Artikel über den Depotübertrag mit Prämie ansehen. Bei Trade Republic erhält man zwar keine Prämie oder ein Startguthaben, aber dafür extrem günstige Konditionen.

zum Depotübertrag

Wie kann man Wertpapiere zu Trade Republic übertragen lassen?

Um Wertpapiere zu Trade Republic übertragen lassen zu können, benötigt man zuerst ein Depot bei Trade Republic. Wir haben das Depot selber eröffnet und teilen hier unsere Erfahrungen. Um einen Depotwechsel durchführen zu können, benötigt man außerdem die Daten seines alten Depots. Man muss unter anderem die Anschrift der alten Bank und seine Depotnummer wissen. 

Welche Daten und Informationen man genau benötigt, sieht man im weiter unten abgebildeten Formular:

Depotwechsel zu Trade Republic mittels Formular

Möchte man mit einem anderen Depot zu Trade Republic umziehen oder auch nur einige einzelne Wertpapiere übertragen, muss man das Formular "Depotübertrag zu Trade Republic" ausfüllen, unterschreiben und an die Adresse seines alten Depotanbieters (z.B. comdirect, ING oder Consorsbank) schicken. Das Formular findet man in der App von Trade Republic unter Profil -> Einstellungen (Zahnrad rechts oben) und dort unter "Depotübertrag". Das Formular enthält bereits die Anschrift von Trade Republic und die Adresse des Kunden, sowie die Depotnummer. Das Formular kann als PDF ausgedruckt und dann weiter ausgefüllt werden. Kann man die Datei nicht direkt von seinem Smartphone aus an einen Drucker senden, schickt man sich die PDF Datei am besten per Mail und öffnet sie an einem PC mit Druckerzugang.

Trade Republic DepotwechselFolgende Angaben müssen auf dem Antrag zum Depotübertrag noch ergänzt werden:

1. Bisherige Depotbank

Möchte man Wertpapiere zu Trade Republic übertragen, so werden Angaben zum bisherigen Depot benötigt. Neben der Anschrift der Bank bzw. des Depotanbieters muss noch die BLZ, BIC und bisherige Depotnummer eingetragen werden.

Die Angaben findet man in seinen Unterlagen oder kann auf sie nach dem Einloggen in sein altes Depot nachlesen. Sollte man die Anschrift seiner Bank nicht finden können, lässt sich diese in der Regel "ergoogeln".

Die korrekte Anschrift ist sehr wichtig. Ist man sich nicht sicher, ob man die korrekte Anschrift gefunden hat, kann man auch eine kurze Mail an seine alte Bank schicken und sich erkundigen, an welche Adresse Anträge auf Depotübertrag geschickt werden sollen.

2. Steuerliche Angaben und Art des Übertrags

Trade Republic bietet nur den Übertrag ohne Eigentümerwechsel an. Das entsprechende Feld ist bereits angekreuzt. Bei dieser üblichen Form des Übertrags überträgt man Wertpapiere von einem eigenen Depot in ein anderes eigenes Depot. 

Ein Eigentümerwechsel findet bei dieser Form des Depotübertrages nicht statt und steuerlich muss nichts beachtet werden. Die abgebende Bank teilt Trade Republic die Ankaufskurse jedes Wertes mit und auch die Zeitpunkte des Erwerbs. Ein Übertrag der Wertpapiere auf eine andere Person (Schenkung) ist bei Trade Republic nicht möglich.

Möchte man den gesamten Inhalt seines bisherigen Depots übertragen, werden ebenfalls ein eventueller Aktienverlusttopf, der allgemeine Verlusttopf und der Quellensteuerverlusttopf zu Trade Republic übertragen. Möchte man dies nicht, kann man die jeweilige Passage auf dem Antrag streichen.

Unter dem Punkt "Art des Übertrags" hat man die Auswahl zwischen dem Gesamtübertrag und der Übertragung einzelner Positionen. Möchte man alle im alten Depot verwahrten Wertpapiere zu Trade Republic übertragen, muss ein Kreuz bei "Gesamtübertrag" gesetzt werden. 

Alternativ kann man auch nur einzelne Wertpapiere übertragen lassen. Hat man dieses Feld angekreuzt, so muss man auf der zweiten Seite (nicht abgebildet) die zu übertragenen Wertpapiere und die Anzahl eintragen. Hat man zum Beispiel 50 BMW Aktien in seinem Depot, von denen man 30 Stück zu Trade Republic übertragen lassen möchte, würde man folgende Angaben machen:

Beispiel: Stückzahl 30, ISIN DE0005190003, Bezeichnung BMW Aktie

Selbstverständlich könnte man auch eine andere Anzahl an BMW Aktien bzw. seinen gesamten Bestand übertragen lassen. Ist die ISIN nicht bekannt, sucht man diese auf einem Portal wie z.B. onvista.de.

Depot Auflösung bei der bisherigen Bank?

In Formularen anderer Banken hat man in der Regel die Möglichkeit die Weisung zu erteilen, dass das abgebende Depot nach dem Übertrag sämtlicher Wertpapiere geschlossen werden soll. Dies ist über das Formular von

Trade Republic allerdings nicht möglich.

Vermutlich liegt dies an einer Besonderheit von Trade Republic, die beim Depotwechsel unbedingt beachtet werden muss.

"Fallstricke" beim Depotübertrag zu Trade Republic

Kunden von Trade Republic können nur eine begrenzte Anzahl an Wertpapieren handeln. Besonders gravierend ist die Einschränkung im Bereich der Fonds und ETFs.

Fonds können Anleger von Trade Republic bisher gar nicht handeln. ETFs stehen bisher nur ca. 500 Stück und ausschließlich von ishares zur Auswahl. Ein Übertrag von Wertpapieren, die mit einem Depot von Trade Republic später nicht handelbar sind, ist nicht möglich. Es wird daher empfohlen vorher zu überprüfen, ob das entsprechende Wertpapier später handelbar ist. Dies ist über die Wertpapiersuche in der Trade Republic App leicht möglich.

Beauftragt man seine alte Bank aus Versehen mit der Übertragung von später nicht handelbaren Wertpapieren, kommt es bestenfalls zu einer zeitlichen Verzögerung. Es kann jedoch auch passieren, dass die Papiere automatisch "bestens" am Markt verkauft und dem Kunden nur der Verkaufserlös gutgeschrieben wird. Dieses Vorgehen ist z.B. bei Bruchstücken von Fonds und ETFs üblich, da Bruchstücke generell nicht in ein anderes Depot übertragen werden können.

Die Aufträge für den Depotübertrag müssen außerdem nicht an Trade Republic, sondern an die abgebende Bank geschickt werden. Andernfalls könnte man eventuell noch darauf hoffen, dass Trade Republic die Liste der zu übertragenen Wertpapiere manuell überprüft und bei nicht handelbaren Werten Rücksprache mit dem Kunden hält. Möchte man sein altes Depot auflösen und alle Wertpapiere zu Trade Republic übertragen, sollte man dennoch alle Werte überprüfen und nicht übertragbare Papiere vorab (am besten mit Limit) verkaufen. 

Kosten des Depotübertrags zu Trade Republic

Deutsche Depotanbieter dürfen generell keine Gebühren für den Depotübertrag verlangen. Diese gesetzliche Regelung soll Verhindern, dass Banken wechselwilligen Kunden Steine in Form von hohen Gebühren in den Weg legen. Bei einem Depotwechsel darf somit weder die abgebende Bank, noch die neue Bank des Kunden Gebühren erheben.

Es können jedoch Gebühren von den Verwahrstellen anfallen. Die Wertpapiere werden nämlich nicht bei den jeweiligen Banken oder Brokern, sondern von speziellen Wertpapierverwahrstellen verwahrt. Bei ausländischen Aktien kommt es immer mal wieder zu Gebühren für die Umschreibung. Die Gebühren liegen eigener Erfahrung nach allerdings nur im niedrigen einstelligen Bereich und sollten Kunden nicht vom Wechsel seines Depots abhalten.

Depotwechsel von Trade Republic zu einer anderen Bank

Möchte man mit seinem Depot bei Trade Republic zu einer anderen Bank umziehen oder auch nur einzelne Positionen von Trade Republic zu einer anderen Bank übertragen, so ist dies problemlos möglich. Für den Depotwechsel von Trade Republic nutzt man die entsprechenden Formulare seiner neuen Bank bzw. seines neuen Depotanbieters. In der Regel bieten alle Banken und Broker die benötigten Formulare online an. Man findet diese bei den meisten Direktbanken direkt im online Zugang seines Depots.

Die Formulare zum Depotwechsel sehen bei allen Banken ähnlich aus. Bei allen Formularen hat man die Wahl zwischen einem Gesamtübertrag oder dem Übertrag von nur einzelnen Aktien. Auf unserer Seite zeigen wird die Formualer zahlreicher Banken und erklären, ob man abweichende Dinge beachten muss.

Ist das Depot von Trade Republic zu empfehlen?

Wir halten das Depot von Trade Republic für ein sehr gutes Angebot, auch wenn es sicherlich nicht für jeden Anleger geeignet ist (Test Trade Republic). Die extrem günstigen Konditionen werden nur durch einige Einschränkungen im Angebot ermöglicht. Besonders zu empfehlen ist das Depot Personen, die nur kleinere Summen in Wertpapiere anlegen können bzw. möchten. Wer in der Regel nur Trades im Wert weniger hundert oder maximal zwei- bis dreitausend Euro tätigt, hat durch die geringen Orderkosten einen großen Renditevorteil im Vergleich mit Kunden "normaler" Direktbanken.

 

zum Depotübertrag

 

Ähnliche Beiträge