Commerzbank Depotübertrag

Commerzbank Depotübertrag: Aktuelle Prämie und Tipps

Die Commerzbank bietet aktuell die höchsten Prämien für den Depotübertrag. Bis zu 2.000€ Prämie sind bei sehr großen Depotvolumen möglich und das Angebot richtet sich nicht nur an Neu-, sondern auch an Bestandskunden. Von den Ordergebühren her sind viele Direktbanken etwas günstiger, aber bei nur noch geringer Handelsaktivität kann sich der Depotübertrag lohnen.

Wir haben uns die Aktion genau angesehen und erklären, was zu beachten ist.

Im Gegensatz zu allen anderen bei uns vorgestellten Wertpapierdepots haben wird das Depot der Commerzbank (bisher) selber noch nicht eröffnet und können uns daher nur auf die Angaben aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis und auf der Internetseite der Commerzbank beziehen. Screenshots vom Online-Banking der Commerzbank können wir daher nicht einbinden.

Aktuelle Aktionen zum Depotwechsel bzw. Übertrag von Wertpapieren zur Commerzbank

Aktuell bietet die Commerzbank Geldprämien gestaffelt nach dem Wert der übertragenen Wertpapiere an. Das Angebot richtet sich an Neu- und Bestandskunden uns ist bis zum 30.06.2017 verfügbar. Im Gegensatz zu einigen anderen Banken zahlt die Commerzbank die Prämie auf sämtliche Wertpapiere und Kapitalüberträge (wenn das Kapital danach kurzfristig in Wertpapiere investiert wird). Bei anderen Banken wird zum Teil nur auf übertragene Fonds eine Prämie bezahlt.

Folgende Prämien erhält man aktuell von der Commerzbank für die Übertragung von Wertpapieren

  • ab 10.000€ Depotübertrag – 200€ Prämie
  • ab 50.000€ Depotübertrag – 600€ Prämie
  • ab 125.000€ Depotübertrag – 1.200€ Prämie
  • ab 250.000€ Depotübertrag – 2.000€ Prämie

Eine Prämie kann man somit erst ab einem Depotvolumen von mindestens 10.000€ erhalten. Bestenfalls erhält man eine extra Rendite von 2% durch den Depotübertrag, nämlich wenn man genau 10.000€ in Wertpapieren zur Commerzbank überträgt. Diese extra Rendite ist gerade für Investroren (und nicht aktive Trader) interessant.

Zum Teil bereits ab etwas geringeren Depotvolumen bieten andere Banken Prämien für den Depotwechsel an: Prämien für den Depotübertrag

Commerzbank Depotübertrag

Was muss beim Depotübertrag zur Commerzbank beachtet werden?

Die Einschränkungen beim Depotübertrag zur Commerzbank halten sich in Grenzen, da die Prämie auf sämtliche Wertpapiere und Kapitalüberträge bezogen wird und die Aktion auch für Bestandskunden möglich ist. Dennoch sollten sich interessierte die Haltedauer und auch die steuerliche Behandlung der Übertragungsprämie ansehen.

Haltedauer der Wertpapiere nach dem Depotübertrag

Wie bei den meisten Aktionen zum Depotübertrag üblich, beträgt auch bei der Commerzbank die Mindesthaltedauer der übertragenen Wertpapiere bzw. des übertragenden Kapitals 12 Monate. In den Teilnahmebedingungen drückt die Commerzbank diese Bedingung folgendermaßen aus "...mindestens ein Jahr ab dem Zeitpunkt des Kapitalübertrages dauerhaft in einem Depot der Commerzbank AG angelegt werden".

Es ist daher nicht ganz klar, ob die Wertpapiere in der Zwischenzeit verkauft werden dürfen (was üblich ist und wovon wir ausgehen), wenn der Verkaufserlös zumindest neu in Wertpapiere angelegt wird oder ob die Commerzbank bei einem Verkauf das recht besitzt die gezahlte Prämie anteilig zurückzuverlangen. Wer an einem Verkauf innerhalb der ersten 12 Monate interessiert ist, sollte den Passus vor dem Depotübertrag mit der Commerzbank klären.

Steuern auf die Prämie für den Depotübertrag

Auf die Prämie für den Depotübertrag müssen Steuern gezahlt werden. Die Prämienzahlung ist nur dann steuerfrei, wenn sämtliche „sonstigen Einkünfte“ (§ 22 Nr. 3 EStG) im Kalenderjahr weniger als 256€ betragen. Übersteigt die Prämienzahlung und andere sonstige Einkünfte den Freibetrag, müssen diese Einkünfte in der Steuererklärung angegeben werden.

Bei der Aktion wird neben der Übertragung von Wertpapieren auch der Übertrag von Kapital mit einer Prämie belohnt, wenn das übertragene Kapital unmittelbar in Wertpapiere investiert wird. Die Prämie auf das übertragene Kapital unterliegt der Kapitalertragssteuer (+ Soli und eventuell Kirchensteuer). Die Prämie kann mit einen vorhanden Freistellungsauftrag oder aufgelaufenen Verlusten (Verlusttopf) verrechnet werden.

Überträgt man Kapital und Wertpapiere, würde die Commerzbank die Prämienzahlung anteilig aufteilen, da eine unterschiedliche steuerliche Behandlung (sonstige Einkünfte oder Kapitaleinkünfte) notwendig ist.

Bei steuerlichen Fragen sollten Sie sich jedoch mit Ihren Steuerberater in Verbindung setzen, da wir keine steuerliche Beratung übernehmen, noch garantieren können, dass unsere Angaben und Hinweise vollständig sind.

Wie läuft der Depotübertrag zur Commerzbank ab?

Im Gegensatz zum Wechsel eines Girokontos ist der Depotwechsel bzw. der Übertrag von Wertpapieren von einem Depot in ein anderes mit keinem großen Aufwand verbunden. Es muss nur das Formular zum Depotübertrag ausgefüllt werden. Bei der Commerzbank scheint dieses Formular jedoch nicht online verfügbar zu sein, so dass ein Termin in einer Commerzbank Filiale vermutlich notwendig sein wird. Das online Depot der Commerzbank kann zumindest online eröffnet werden.

Hat die neue Bank die Angaben über den alten Depotanbieter, kümmert sie sich um den Rest. Der alte Depotanbieter wird kontaktiert und die Übertragung der Wertpapiere veranlasst. Nach und nach werden die Wertpapiere in das neue Depot bei der Commerzbank eingebucht.

Ähnliche Beiträge